Perfect Manicure

Abbildung verschiedener Manicure Tools von Trisa Accessoires

Perfect Manicure

Deine perfekte Maniküre Step by Step

 

Deine Hände – deine Visitenkarte. Für einen schönen natürlichen Look und starke gesunde Nägel ist eine Nagelpflege-Routine unumgänglich. Wir zeigen dir, wie du mit einer Home-Maniküre Zeit und Kosten sparen kannst. Kreiere mit uns einen unvergesslichen Spa-Moment Zuhause. Wir führen dich Schritt für Schritt zur perfekten Maniküre, mit der deine Nägel auch ohne Nagellack glänzen. Mach deine Lieblingsplaylist an und los geht’s!

Schritt 1: Handbad

 

Vorbereitung ist das A und O. Um deine empfindlichen Nagelhäute optimal auf die nächsten Schritte vorzubereiten, schicke sie in’s Wellness und gönne ihnen ein kurzes lauwarmes Wasserbad – 60 Sekunden bei dickeren Nägeln, 30 Sekunden bei weicheren Nägeln. Füge dem Wasser ein wenig Handseife bei.

 

Das angenehme Handbad ist nicht nur entspannend, es macht auch deine Nagelhaut weicher. Sie lässt sich anschliessend viel besser entfernen und Hautverletzungen werden minimiert.

Hände ins Wasserbad legen und einweichen

Schritt 2: Nagelhaut zurückschieben/entfernen

 

Nun kannst du die weiche Nagelhaut vorsichtig zurückschieben. Dafür eignet sich unser Nagelhautschneider mit Hufstäbchen besonders gut. Mit dem Hufstäbchen wird die Nagelhaut sanft zurückgeschoben, anschliessend wird mit dem Nagelhautschneider die überstehende Nagelhaut vorsichtig entfernt. Die Nägel sehen sogleich sauberer und gepflegter aus. Der Nagelhautschneider kann nach dem Reinigen einfach wiederverwendet werden.

Alternativ kannst du auch unsere Maniküre-Stäbchen mit Feilspitze verwenden. Sie haben zwar eine kürzere Lebensdauer sind dafür aber nachhaltiger und dank ihren beiden unterschiedlichen Spitzen, sind sie ebenfalls sehr praktisch. Mit der abgeflachten Spitze wird die Nagelhaut zurückgeschoben. Die Feilspitze hingegen eignet sich zum Säubern der Nägel oder mit ganz leichtem Druck zum Entfernen von Nagelhautresten auf dem Nagel.

Schritt 3: Häutchen rund um den Nagel entfernen

 

Beim nächsten Schritt unserer DIY-Maniküre kommt unsere Hautzange zum Einsatz. Klingt etwas abschreckend? Keine Sorge. Der Einsatz dieser kleinen Hautzange ist überhaupt nicht schmerzhaft und das Tool eignet sich perfekt, um kleine Hautreste und abstehende Nagelhaut rund um das Nagelbett zu entfernen.

 

Setze die Hautzange aber mit behutsamen Bewegungen ein und reisse die Haut nicht weg. Desinfiziere nach jeder Anwendung deine Nägel, dein Nagelbett sowie die Hautzange um alles sauber und frei von Infektionen zu halten.

Schritt 4: Nägel kürzen und feilen

 

Falls deine Hände und Nägel noch etwas nass sind, trockne sie für den nächsten Schritt gut ab. Die Nägel dürfen nun nicht mehr feucht und weich sein, damit diese nicht geschädigt werden. Wenn du deine Nägel um ein gutes Stück kürzen möchtest, kannst du zu unserem Trisa Nagelknipser oder zu einer Trisa Nagelschnere greifen, je nachdem was deine persönliche Präferenz ist. Unser Trisa Nagelknipser mit Kette und Feile hat eine leicht gebogene Schneide und kürzt die Nägel schnell und präzise.

 

Mit unserer Nagelschere «Solingen» werden Nägel sauber und glatt gekürzt, ohne dass sie brechen, splittern oder womöglich gequetscht werden. Solingen steht als gesetzlich geschützte Herkunftsangabe für meisterliche Schneidwaren und gilt weltweit als Qualitätsbegriff.

Falls du sehr dünne, weiche und brüchige Nägel hast, empfehlen wir direkt zur unserer Glasfeile zu greifen und deine Nägel mit sanften Feilbewegungen zu kürzen und dann in die passende Form zu feilen. Dank ihrer mikrofeinen Oberfläche kürzt sie selbst empfindlichste Nägel, ohne diese zu schädigen. Die schonende Glasnagelfeile schliesst und versiegelt den Nagelrand. Dadurch wird verhindert, dass die Nägel noch brüchiger werden. Zudem ist sie besonders langlebig. Sie besteht aus gehärtetem Glas, das sich beim Feilen kaum abnutzt.

Auch bei stärkeren Nägeln arbeitest du am Ende am besten mit einer Feile, um deinen Nägeln die richtige Form zu geben. Wir bieten dir verschiedene Nagelfeilen, welche sich in der Körnung, Form und im Material unterscheiden. Je stärker die Nägel, desto gröber darf die Feile sein. Am besten du probierst dich etwas aus, um deine Lieblingsfeile zu finden.

Wichtig ist es bei allen Feilen, dass die Nägel vorsichtig in eine Richtung, am besten von der Seite zur Mitte gefeilt werden. Wenn die Feile wie wild hin- und hergeschoben wird, werden die Nägel geschädigt.

 

Wie du deine Nägel feilen möchtest, ist ganz dir und deinem Geschmack überlassen. Gewisse Formen schmeicheln aber deiner Hand- und Fingerform besonders. Die «Mandel» Form beispielsweise lässt etwas breitere Finger schmaler wirken.

Bildquelle: www.desired.de

Schritt 5: Nägel polieren

 

Nachdem du deine Nägel in Form gebracht hast, kommt der Trisa Multiway Buffer oder eine unsere Polierfeile zum Einsatz. Unser Multiway Buffer ist ein wahres Wunder-Tool und zaubert im Nu unwiderstehlich glänzende Nägel ohne Nagellack. Er besteht aus vier Seiten mit unterschiedlichen Körnungen, die nacheinander zum Einsatz kommen. Die erste Seite dient dazu, die Nagelkante zu feilen (file nail edge), die zweite (remove ridges), um Nagelrillen sanft zu entfernen, die dritte, um den Nagel zu glätten (smooth nail) und die vierte, um den Nagel so richtig schön zum Glänzen zu bringen (shine nail). Ein Nagellack ist dann gar nicht mehr nötig.

 

Durch den sanften Massagedruck wird die Durchblutung und damit das gesunde Nagelwachstum angeregt. Aber auch hier gilt: Bei dünnen und brüchigen Nägeln sehr vorsichtig damit umgehen und die Nägel nur kurz damit bearbeiten. Da die Nägel hier auch an der Oberfläche gefeilt werden, können sie bei zu starkem Gebrauch noch dünner und schwächer werden.

 

Falls du trotzdem gerne einen Nagellack auftragen möchtest und dich gegen den natürlicheren Look entscheidest, ist jetzt der Richtige Zeitpunkt. Trage deinen Nagellack wie gewohnt auf und lasse ihn gut trocknen.

Schritt 6: Nägel pflegen

 

Am Ende der Maniküre ist es wichtig, der Haut und dem Nagelbett Feuchtigkeit zu spenden. Eine Mischung aus Olivenöl und ätherischem Zitronenöl ist für den Nagel besonders nährend. Creme zudem deine Hände ein und verwende regelmässig ein Nagelöl um deine Nagelhaut zu pflegen.

 

Deine Nägel kannst du mit der richtigen Ernährung auch von innen stärken. Achte auf genügend Vitamin- und Eisenzufuhr. Unser Geheimtipp: Mische Hirse in dein Morgenmüesli. Hirseflocken lassen sowohl Nägel als auch Haar stark und schön werden. Zusätzlich kannst du dir in der Apotheke Biotin und Zinktabletten besorgen.

Das war’s auch schon und du hast in wenigen Schritten perfekt gepflegte Hände und Nägel. 

LIFE is not perfect, but your NAILS can be

Stöbere jetzt in unseren Produkten in allen Manor Filialen oder eine kleine Auswahl direkt auf www.brack.ch

Shop Now

Für mehr Inspiration und Tipps, folge uns auf Instagram.

INSTAGRAM